AH-B Ü40 Runde: 2014/15

Mittwoch, 14.10.15:
Pokalspiel FVL-Oldboys -
SG Hüttig-/Wemmetsweiler 1:0 (1:0)
An diesem Abend hat sich der Besuch der Flüchtlinge und AH-Fangemeinde im benachbarten FVL-Stadion gelohnt, denn von Beginn an entwickelte sich ein abwechslungsreiches und hochdynamisches Fußballspiel gegen einen bekannten und erfahren Pokalgegner aus der Ü40-Runde. Leider durfte sich unser Stammspieler Thorsten N. schon frühzeitig in die psychologische Obhut des Interimsbetreuers Uli H. begeben, nachdem er bei einem vielversprechenden Steilgang in Folge eines muskulären Materialfehlers ausscheiden mußte. Nach Meinung der Experten wäre es ein Tor gewesen. Das Siegtor des Tages sollte folglich ein anderer erzielen: Der wiedergenesene Jürgen S. hat's immer noch drauf und schaltete sich, als er den vielen gescheiterten Torchancen überdrüssig wurde, kurzerhand ins Sturmgeschehen ein und erzielte den Siegtreffer zum 1:0. Fortan galt es, aus einer sicheren Abwehr heraus den immer stärker aufspielenden Gegner zu kontrollieren. Diese Aufgabe erfüllt mit Bravour Sascha M. und seine Abwehrreihe bis Spielende fehlerlos. Wenn trotzdem mal einer der pfeilschnellen Gästestürmer durchbrechen konnte, scheiterte er an unserem unbezwingbaren Alex M. In beeindruckender Weise zeigte dieser, daß er nicht nur seine Rolle als "Torkanone" beherrscht, sondern sich auch am anderen Ende des Spielfeldes (der sogenannten "Echte-Männer-Seite" oder "Dunkle Seite der Macht") behaupten kann. Mit sehenswerten Reflexen und zu weil brachial schmerzfreiem Körpereinsatz brillierte er vor den erstaunten Augen der versammelten Fanwelt und brachte die gegnerische Sturmreihe zunehmend an den Rand der Verzweiflung. Ebenso im Sinne "Primus inter Pares" hervorzuheben unsere "Arbeitsbiene" SZDZ: Es findet sich kein Teil des Spielfeldes, den er an diesem Abend nicht betreten hat. Auch von leider häufig fehlenden Anspielstationen im Sturm ließ er sich in nicht entmutigen und sicherte sich durch seinen unermüdlichen Einsatz einen großen Anteil am Gewinn dieses Pokalknüllers.

Fazit der Fangruppe
: Danke Jungs für ein bis zum Ende kurzweiliges und spannendes Match
                                       und viel Glück für die nächste Runde! 


Montag, 30.03.15:
Old Boys FVL - SG HuBE 0:11 (0:4)
- ausgeglichener Beginn
- Chancenlos nach unnötigen Platzverweis in der 20 Minute
- in Unterzahl war auf dem Kleinfeld nix zu holen gegen den Tabellenführer, der in seinen Reihen einige noch  aktive Spieler hatte
- Old Boys in Summe zu "old"

Montag, 30.03.15:
Old Boys FVL - SV Merchweiler 2:4 (0:2)
- Spielbeginn verschlafen und zu spät aufgewacht

Montag, 30.03.15:
FC Uchtelfangen - Old Boys FVL 0:1 (0:0)
- ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten
- Old Boys in Hälfte 1 mit guter Abwehrleistung und den besseren Möglichkeiten
- Gastgeber in Hälfte 2 überlegen, aber Alex M. verhindert mit klasse Paraden den Rückstand
- immer wieder gute Konterchancen in der 2. Halbzeit
- Siegtreffer in letzter Minute durch unseren Brasilianer

Montag, 30.03.15:
SG Wemmetsweiler/Hüttigweiler - Old Boys FVL 4:3 (4:1)
- früher klarer Rückstand durch einige Unachtsamkeiten
- trotz aufopferungsvollem Kampf kam man nur noch bis auf 3:4 heran


Mittwoch, 25.03.15: Viertelfinale Saarlandpokal
Old Boys FVL - VfB Dillingen 1:5 (1:3)
- Gäste waren einfach zu clever
- jeder Fehler wurde gnadenlos ausgenutzt von den Gästen die sogar Bundesligaerfahrung in ihren Reihen hatten

Dienstag, 04.11.14:

SG HuBE (Humes/Bubach/Eppelborn) - Old Boys FVL 4:1 (3:1)
Wiederum ersatzgeschwächt, aber frohen Mutes traten wir in Eppelborn an um dem Favoriten doch einen Punkt zu entführen.
Bereits früh gerieten wir gegen die jungen, spielstarken Gastgeber mit 0:2 in Rückstand. Bis zur Pause konnten wir das Spiel dann offen gestalten und kamen durch unseren Brasilaner Saschinho auf 1:2 heran. In der Folgezeit lag der Ausgleich in der Luft, aber kurz vor der Pause mussten wir durch einen Konter das vorentscheidende 1:3 hinnehmen.

In Halbzeit zwei war es dann ein munterer Schlagabtauch mit Chancen auf beiden Seiten. Katze Andy S. verhinderte immer wieder einen höheren Rückstand, aber vorne gelang uns leider kein Treffer mehr. So gingen wir am Ende mit einer 1:4 Niederlage in die Winterpause. Dennoch war es gutes Spiel von unserer Truppe, bei dem wir leider im Abschluß etwas Nerven zeigten.

Fazit:
- wir können durchaus mithalten
- Einsatz, Engagement und Teamgeist stimmen
- Punkteteilung in Halbzeit 3

Es zelebrierten:
Andy S. - Patrick H., Sascha S., Juergen S., Fjodor H., Edin D., Arnold S., Thorsten N., Andi K.

 -----------------------

Freitag, 24.10.14:

SV Merchweiler - Old Boys FVL 5:0 (4:0)

Im Vorfeld der Partie zeichneten sich bereits Personalprobleme an. Dennoch konnten dann aber antreten, weil Edin und Andy S. arbeitsfrei nahmen und Andi K. sein sehnlichst erwartetes Comeback startete.


So traten wir dann motiviert in Merchweiler an. Der Gegner erwies sich als sehr spielstark, grßteils konnten wir die Partie aber offen gestalten. Zunächst hatten wir zweimal die Gelegenheit zur Führung, Merchweiler wurde dann aber immer zwingender und wir gerieten durch Unachtsamkeiten und Mißverständnisse in der Abwehr bis zur Halbzeit doch klar in Rückstand. Uns sonst nicht bekannte Fehler wurden gnadenlos ausgenutzt. Höhepunkt war das 0:4 nach einem Mißverständnis in der Abwehr, was zu einem Kuriosum in der Halbzeit führte. Das Mißverständnis wurde nach dem Spiel aufgearbeitet und durch die Beteiligten "korrigiert".


Mutig traten wir die 2. Hälfte dann an, mit dem festen Willen das Ergebnis freundlicher zu gestalten, nochmal ranzukommen, vielleicht doch noch zu gewinnen... das Unmögliche zu vermöglichen.

Doch leider gelang uns trotz einiger Chancen kein Treffer. Vorne fehlte die Durchschlagskraft und hinten liefen wir immer wieder in Konter, die der starke Andi S. mit etlichen Glanzparaden vereitelte. Kurz vor Schluss gelang Merchweiler dann noch ein Treffer zum verdienten, aber doch um 2,5 Tore zu hohen Sieg.

 

Fazit:

- unbekannte Abstimmungsprobleme in der Abwehr

- mangelnde Chancenverwertung, wo war Mende?

- trotz klarer Niederlage ein vernünftiges Spiel der Old Boys

- Es gibt Luft nach oben...

- 3. Halbzeit klar gewonnen

 

Es rannten für Sie:

Andy S. - Thorsten N., Juergen S., Rafael L., Edin S., Sebastian M., Edin. B., Andi K.

 -----------------------

Donnerstag, 16.10.14: Pokalspiel

Old Boys FVL - SG Schiffweiler-Landsweiler/Red. +:-
(Schiffweiler hat die Mannschaft abgemeldet)
-----------------------

Donnerstag, 18.09.14:

Old Boys FVL - FC Uchtelfangen 2:2 (1:2)

Unser zweites Saisonspiel auf heimischem Geläuf, musste in den Tagen nach der Grünen Woche absolviert werden. Wahrscheinlich waren wir die ersten 20 Minuten mit den Gedanken noch auf dem Mariä Geburtsmarkt. Danach stand es nämlich schon 2:0 für unsere Gegner aus Uchtelfangen. Langsam fingen wir an uns auf unsere Stärken zu besinnen und konnten noch vor dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer erzielen. Dieser wurde durch schnelles sicheres Doppelpassspiel vorbereitet und durch unseren Kugelblitz Jochen Schütz, in bekannter Manier ganz abgezockt verwandelt.
In Halbzeit 2 mussten wir auf Sebastian Matulla und den verletzten Thorsten Niemeyer, verzichten.
Wir standen nun in Halbzeit zwei sicherer in der Abwehr, konnten unser sicheres Passspiel erneut aufbauen und kamen immer besser ins Spiel. Unser Gegner war jedoch stets, durch Konter der schnellen Offensivspieler, gefährlich.
Es war nun ein offener Schlagabtausch. Jeder hätte noch das ein oder Andere Tor erzielen können.
Kurz vor Ende der Partie drückten wir dann auf den Ausgleich. Schnell vorgetragener Konter über unseren Rechtsaußen Daniel Proietti, der passt zu Jürgen Schirra. Dieser läuft quer am Strafraum, passt zurück zum mitgelaufenen Patrick Hoenig und dieser verwandelt mit Einer Direktabnahme aus 20 Metern unhaltbar für den Tormann.
Das war es dann.
Mit einer gerechten Punkteteilung endet ein ansehnliches Spiel, gegen einen Gegner auf Augenhöhe.
Zu erwähnen ist noch die hervorragende Schiedsrichterleistung vom Sportkammeraden Thomas Bauer.

Torschützen: 1:2 Jochen Schütz, 2:2 Patrick Hoenig

Fazit:
- der Restalkohol war anfangs noch spürbar
- viele Old Boys am Geburtsmarkt unter der Brigg gesichtet
- trotz 0:2 Rückstand noch toll gekämpft und die Niederlage noch abgewendet.
- Familienausflug nach Hoffenheim am 04.10.14 steht bevor
- nächster Fight am 16.10.14 um 19.00 Uhr im Saarlandpokal gegen Schiffweiler
-----------------------

Donnerstag, 11.09.14:
Old Boys FVL - SG Wemmetsweiler/Hüttigweiler 4:3 (1:0)

Zum ersten Saisonspiel kam der letztjährige ungeschlagene Meister zu uns in Stadion an der Dillinger Straße. Personell etwas dezimiert, gingen wir trotzdem frohen Mutes in dieses Spiel. Taktisch hervorragend aufgestellt, ging es defensiv gestärkt in diese Partie, um nicht wie beim letzten Aufeinandertreffen auf heimischen grün, bereits nach 20 Minuten mit 0:4 hinten zu liegen. Diese Taktik brachte unsere starken Gegner in Halbzeit eins fast zum verzweifeln. Immer wieder versuchten Sie durch schnelles Spiel unsere Abwehrreihen zu überwinden, was Ihnen jedoch nicht gelingen sollte. Sie fanden auch in unserem heutigen Tormann Alex M. immer wieder Ihren Meister oder vergaben Ihre Chancen fahrlässig.
Somit konnte der erstmals verpflichtete Sebastian M. einen Konter mustergültig abschließen, zur nicht unverdienten 1:0 Halbzeitführung.
Im zweiten Durchgang wollte es unser Gegner nun wissen. Doch die Antwort hierauf waren mustergültig vorgetragene Konter welche eiskalt ausgenutz wurden..
Langer Ball aus der Abwehr auf den pfeilschnellen Sebastian M. und dieser konnte auf 2:0 erhöhen.
Nun hatten wir Blut geleckt und wollten jetzt endgültig den Sieg klar machen.
Wiederum zwei klasse Konter wurden durch Sebastian M. und Thorsten N. verwandelt.
Zwischenzeitlich kamen die Gäste zum Anschlusstreffer und es Stand 4:1 für Rot-Schwarz.
Andreas Heinrich hätte nach einem 20 Meter Knaller von Andreas Holzer ans Gebälk, alles klar machen können, jedoch gelang es Ihm nicht den Ball im Tor unterzubringen.

Nun begannen wir personell zu rotieren, was uns etwas aus dem Konzept brachte. Jedoch behielten wir am Ende noch die Nerven und siegten völlig verdient aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 4:3 Toren.
Am nächsten Spieltag kommende Woche, haben wir wiederum Heimrecht und erwarten die Mannschaft aus Uchtelfangen zum nächsten Fight.

Es spielten für Sie:
Alexander Mende, Andreas Holzer, Patrick Hoenig, Sebastian Matula, Daniel Proietti, Thorsten Niemeyer, Andreas Heinrich, Arnold Skwarra, Jochen Schütz

Fazit:
- Wir schießen auch Tore ohne Andy S.
- Die Defensive stand sicher – das Mittelfeld ist viel gelaufen – der Sturm war eiskalt
- in Halbzeit 3 konnten die klasse Schwenker dank Hilfe der Gäste alle vertilgt werden
- hoffentlich werden die Nachwehen der grünen Woche, kommenden Donnerstag bei allen überwunden sein
.